• Noch keinen Zugang?
  • Erfinder kontaktieren
  • Auf Facebook teilen
  •  

Faltbarer Papierkorb

  • Eingestellt 12.08.2011
  • Stand Prototyp
  • Schutzart Copyright
  • Gesucht Produzent
  • Länder Deutschland
 
 

Bewertung

  • Durchschnittliche Bewertung 0
  •  
Noch keine Bewertungen abgegeben.
 
 
 

Beschreibung

Bei der Erfindung handelt es sich um einen schnell und leicht faltbaren Papierkorb aus Karton, der mittels einer Zuggummi-Mechanik nach Entnehmen aus der Versandverpackung in die dreidimensionale Form (25 x 25 x 35 cm) aufspringt. Damit ersetzt er auf praktische und innovative Weise den herkömmlichen Stuben-Mülleimer.

Problemstellung

Folgende Problematik liegt der vorliegenden Erfindung zugrunde. Momentan werden insbesondere Metall-, Holz- und Kunststoffeimer als Papierkörbe eingesetzt. Doch diese sind meist umweltunfreundlich, schwer, teuer und benötigen darüber hinaus viel Platz.

Lösung

Zur Lösung dieser Probleme greift der faltbare Papierkorb auf ein viel genutztes Material zurück: Pappkarton. Pappkarton ist im Gegensatz zu anderen Materialien erschwinglich, praktisch sowie höchst umweltfreundlich, da recyclebar beziehungsweise er kann aus recyceltem Altpapier bestehen. Zudem ist der Papierkorb Platz sparend, leicht und dessen äußeren Flächen können als Werbefläche genutzt werden. Überdies lässt er sich bei gutem Wetter sowohl drinnen als auch draußen einsetzen.

Markt & Umfeld

Die Hauptzielgruppe besteht in erster Linie aus Produzenten von Büro und Schreibwarenbedarf aus Pappkarton, die ihre Produktpalette gern erweitern möchten. Nebenzielgruppe könnten auch Hersteller von Werbeträgern sein.

 

del.icio.usmister wong

 

Anmelden

 
Noch keinen Zugang
Innovationscheck
Erfinderladen, Lychener Str. 8, Berlin

Weitere Projekte

  • die Wii Remote Evolution
  • Glasstein-Uhren
  • Pleasant Shower