• Noch keinen Zugang?
  • Erfinder kontaktieren
  • Auf Facebook teilen
  •  

Kübeltransporter

  • Eingestellt 16.04.2012
  • Stand Beschreibung/Zeichnung
  • Schutzart Patent angemeldet
  • Gesucht Produzent, Lizenznehmer, Beteiligungskapital, Patentkäufer, Gründungspartner, Prototypenbau
  • Länder Deutschland
 
 

Bewertung

  • Durchschnittliche Bewertung 4
  •  
Eine Bewertung
 
 
 

Beschreibung

Gartenbesitzer kennen das Problem – schwere und unhandliche Pflanzenkübel müssen mal wieder bewegt werden. Dieses Problem könnte nun der Vergangenheit angehören! Mithilfe dieses völlig neuen Kübeltransporters wird das nervige Umsetzen zum Kinderspiel ohne anstrengenden Kraftaufwand. Mithilfe der durchdachten, innengreifenden Kontaktgeometrie und der einfachen Hebelkinematik lassen sich Kübel in beliebigen Formen und Größen einfach von A nach B transportieren.

Problemstellung

Der Transport von Pflanzenkübeln stellt sich insbesondere ab einer gewissen Größe noch immer als äußerst unangenehm und problematisch dar. Das Transportieren von Kübeln ist daher meist nur zu zweit und unter erheblicher Anstrengung möglich. Schlecht ausgeprägte Griffflächen, weit ausladenden Pflanzen und das zum Teil extrem hohe Gesamtgewicht erschweren dies zusätzlich. Auch das notdürftige Unterfahren mit Sackkarren oder sonstigen Hilfsmitteln bietet dort nur bedingt Abhilfe, da diese durch die gekippte Transporthaltung und die ggf. weitreichenden Pflanzenabmessungen keine hinreichende Lösung darstellen.
Die unterschiedlichsten Formen und Größen von handelsüblichen Kübeln erwecken zusätzlich den Wunsch nach einer flexibel anwendbaren Lösung.

Lösung

Die Vorrichtung basiert auf zwei V-förmig verlaufenden Gabeln und einer einsetzbaren bzw. arretierbaren Fixierungsstrebe. Zur Aufnahme eines Pflanzenkübels wird die Fixierungsstrebe entnommen,anschließend die Vorrichtung so an den Kübel herangefahren, dass die beiden Gabeln selbigen umschließen um abschließend den Kübel durch Einsetzen der Fixierungsstrebe zu arretieren. Durch diese innengreifende Vorrichtungskonstruktion ergeben sich drei, den Kübel eindeutig fixierende Kontaktstellen. Aufgrund der bodenlosen Innengeometrie und der Verstellbarkeit der Strebe können unterschiedliche Kübelgrößen und -formen aufgenommen werden. Zum abschließenden Anheben des Kübels wird über den Lenkhebel einfach die kraftoptimierte Hebelkinematik in Gang gesetzt und der Kübel von A nach B transportiert.

Markt & Umfeld

Sowohl für den privaten als auch gewerblichen Vertrieb geeignet.
Im privaten Bereich stellen ca. 12 Millionen Einfamilienhäuser ein enormes Absatzpotenzial für eine kostengünstige Produktion hoher Stückzahlen dar. Eine Konstruktion mit Kunststoffgrundrahmen und einer maximalen Gesamttraglast von ca. 80 kg zu einem akzeptablen Preisl-Leistungs-Verhältnis würde hier sicherlich eine Marktlücke schließen.
Bei dem gewerblichen Vertrieb ließe sich vermutlich eine verstärkte Metallkonstruktion für den Vertrieb an Baumärkten, Gartencentern, Gastronomiebetrieben, Baumschulen, Gärtnereien oder Sonstigen besonders gut eignen.
Desweiteren gilt es noch zu beachten, dass das Patent am 20.12.'11 eingereicht wurde und eine internationale Schutzrechterteilung (gemäß Unionsprinzip) somit noch möglich.

 

del.icio.usmister wong

 

Anmelden

 
Noch keinen Zugang
Innovationscheck
Erfinderladen, Lychener Str. 8, Berlin

Fragen

Würden Sie diese Erfindung kaufen?
ja
nein
 
Nächste Frage »

Weitere Projekte

  • TEE-SUPPEN-FUZZI
  • Innovatives Spannschloss - Fence
  • Kabelbox mit Netzwerk- und Netzstrommanager