• Noch keinen Zugang?
  • Erfinder kontaktieren
  • Auf Facebook teilen
  •  

Dämpfkissen - Das universelle Dämpf- und Aufprallschutzkissen für KFZ, Beruf, Arbeitsschutz, Hobby und Freizeit

  • Eingestellt 15.08.2012
  • Stand Beschreibung/Zeichnung
  • Schutzart Patent angemeldet
  • Gesucht Produzent, Lizenznehmer, Patentkäufer, Prototypenbau
  • Länder Deutschland
 
 

Bewertung

  • Durchschnittliche Bewertung 5
  •  
Eine Bewertung
 
 
 

Beschreibung

Die Erfindung bezieht sich auf ein Dämpfkissen, in dessen Hülle ein weiches, elastisches Material eingefüllt ist. Die den dämpfenden Kern umschließende Hülle ermöglicht nicht nur den Einsatz von festen, elastischen Materialien (z.B. Schaumstoffe), sondern auch die Verwendung von gelhaften, flüssigen, pulver- oder gasförmigen Dämpfmaterialien. Zudem beinhaltet die Erfindung ein Befestigungsmittel, um das Dämpfkissen an einem beliebigen Ort z.B. Ellenbogen- und Armauflage im KFZ, Schreibtischecken, Aufprallschutz für Kopf und andere Körperteile bei baulich bedingten, flachen Durchgängen, zu befestigen. Ein in das Befestigungsmittel integrierter Klettverschluss ermöglicht unter anderem die Nutzeranpassung (z.B. Ellenbogenauflage auf der Türarmlehne in KFZ) oder das Auswechseln eines verschlissenen Dämpfkissens ohne das Lösen der Klebeverbindung. Das Dämpfkissen kann bezüglich seiner Form, Größe und Dämpfeigenschaften den jeweiligen Erfordernissen entsprechend optimal produziert werden.

Problemstellung

1. Für längere Fahrten in Kraftfahrzeugen sind die Armauflagen z.B. in den Türen oftmals zu hart oder zu kantig ausgeführt, was im Laufe der Nutzung zu Schmerzen oder im schlimmsten Fall zum so genannten Kubital Tunnel Syndrom führen kann. Das durch eine Schutzhülle optisch an das Interieur des KFZ angepasste Dämpfkissen lagert den Arm weich und schmerzfrei.

2. In Beruf, Freizeit und Hobby sorgen tagtäglich z.B. Kanten von Möbeln, bauliche Vorsprünge oder niedrige und enge Durchgänge für ungedämpften und schmerzhaften Aufprall von Körperteilen. Diese können künftig mit Dämpfkissen ausgestattet werden, was zur Gesunderhaltung des Menschen beiträgt.

Lösung

Die Erfindung löst diese Probleme durch die Aufprallschutz- und Dämpfeigenschaften eines weichen, mit elastischen Materialien gefüllten Kissens, das in Größe, Form und Elastizität individuell für die jeweiligen Erfordernisse produziert werden kann. Das Befestigungsmittel des Dämpfkissens ist mit einem, den Erfordernissen angepassten, Klebstoff ausgestattet, der sowohl permanent haftend als auch wieder ablösbar sein kann. Ein im Befestigungsmittel integrierter Klettverschluss ermöglicht unter anderem die Nutzeranpassung ohne Lösen der Klebeverbindung. Auch die komplette Integration des Dämpfkissens in vorhandene Bauteile z.B. Armauflagen in Kraftfahrzeugen ist denkbar.

Markt & Umfeld

Die Erfindung richtet sich an Hersteller von Kraftfahrzeugen, KFZ-Zubehör, Möbel, Arbeitsschutzausstattungen und vielen mehr.

 

del.icio.usmister wong

 

Anmelden

 
Noch keinen Zugang
Innovationscheck
Erfinderladen, Lychener Str. 8, Berlin

Fragen

Finden Sie die Verbesserung generell sinnvoll?
ja
nein
 
Nächste Frage »

Weitere Projekte

  • Monduhr
  • Universal-Zahnverankerungssytem
  • Keep Cool
  • Reinigungsset mit integriertem Reinigungsmittel
  • 3in1-Einpackhelfer