• Noch keinen Zugang?
  • Erfinder kontaktieren
  • Auf Facebook teilen
  •  

Kunstwelt - jenseits von Karaoke...

  • Eingestellt 16.11.2012
  • Stand Prototyp
  • Schutzart Patent angemeldet
  • Gesucht Produzent, Lizenznehmer
  • Länder Deutschland
 
 

Bewertung

  • Durchschnittliche Bewertung 0
  •  
Noch keine Bewertungen abgegeben.
 
 
 

Beschreibung

Die Erfindung umfasst technische Systeme und audiovisuelle Inhalte, mit denen einem oder mehreren Anwendern die Möglichkeit zu einer immersiven Teilhabe an künstlerischen Darbietungen eröffnet wird.

Im Unterschied zu Karaoke beschränkt sich Kunstwelt nicht auf das Singen. Die Erfindung kann auf annähernd alle künstlerischen Darbietungen angewandt werden, einschließlich Schauspiel und Tanztheater.

Problemstellung

Das große Interesse an der Teilhabe an künstlerischen Darbietungen wird durch den Erfolg von Karaoke belegt. Allerdings wird mit solchen Technologien die Aufführungs- und Darbietungssituation wenig realitätsnah abgebildet.

Lösung

Kunstwelt geht darüber hinaus, indem ein immersives Erlebnis vermittelt wird. Der Anwender wird Teil des künstlerischen Events: Er hat den Eindruck, dass er gemeinsam mit den anderen Mitgliedern des Ensembles singt und spielt, und dabei eine integrale Rolle in dem Stück übernimmt.

Bei seinen Aktionen wird der Anwender durch ein virtuelles Rollenmodell unterstützt, das er entsprechend seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten konfiguriert, um es dann nachzuahmen.

Auf diese Weise können selbst komplette Neulinge unmittelbar einsteigen. Darüber hinaus ist Kunstwelt nicht auf einzelne Nutzer beschränkt, Multi-User-Anwendungen ermöglichen ein gemeinsames Erlebnis.

Die Lösung wurde zum Patent angemeldet.

Markt & Umfeld

Kunstwelt eröffnet zwei Geschäftsfelder:

Spezielle technische Ausstattungen, wobei das Spektrum von Heimgeräten bis zu High-End-Installationen in speziell dafür vorgesehenen Räumlichkeiten reicht.

Erstellung von Inhalten: Auch hier umfasst das Spektrum sowohl den Consumer Market als auch aufwändige Produktionen, z.B. für Freizeitparks.

Die Geschäftsfelder sind dynamisch miteinander verknüpft. So können Kunden zunächst einen ersten Eindruck von der Leistungsfähigkeit von Kunstwelt mit den ihnen verfügbaren Standard-Geräten gewinnen, um dann später in aufwändigere Hardware und Inhalte zu investieren.

Das Potential von Kunstwelt wird durch Prototypen demonstriert. Die Erfinder bieten die Lizenzierung und die Gelegenheit zur Weiterentwicklung dieser Technologie an.

 

del.icio.usmister wong

 

Anmelden

 
Noch keinen Zugang
Innovationscheck
Erfinderladen, Lychener Str. 8, Berlin

Weitere Projekte

  • DISOLCAM dynamo solar camera
  • ball rider, einspuriges Kugelrad-Fahrzeug/Roller