• Noch keinen Zugang?
  • Erfinder kontaktieren
  • Auf Facebook teilen
  •  

Neuartige Fensterisolierung

  • Eingestellt 28.11.2012
  • Stand Beschreibung/Zeichnung
  • Schutzart Patent angemeldet
  • Gesucht Produzent, Lizenznehmer, Patentkäufer
  • Länder Österreich
 
 

Bewertung

  • Durchschnittliche Bewertung 0
  •  
Noch keine Bewertungen abgegeben.
 
 
 

Beschreibung

Die Erfindung verbessert die Isolationseigenschaften einer bestehenden Fensterglasscheibe durch Ausnutzung der Dämmeigenschaften der Vakuumtechnik. Auf die bestehende Scheibe wird eine zusätzliche Scheibe durch Dichtungen angebracht und zwischen beide ein Vakuum erzeugt, welches durch Abstandhalter aufrechtgehalten wird.

Problemstellung

Ältere Fenster insbesondere mit Einfachverglasung haben oft sehr schlechte Dämmwerte.
Vor allem im Winter geht über die Fenster viel Wärme verloren und die Heizkosten steigen. Um eine konstante Wohlfühl-Wärme zu gewährleisten, muss vergleichsweise viel Energie erzeugt werden. Die Verglasung ist vor allem bei Altbauten oft auf dem Technikstand des letzten Jahrhunderts. Der Einbau modernder Fenster mit besseren Dämmungswerten ist teuer und mit relativ viel Aufwand verbunden, so dass neue Fenster häufig erst im Rahmen einer Sanierung eingebaut werden.

Lösung

Die vorliegende Erfindung löst das Problem und verbessert die Isolierung existierender Fenster enorm, mit dem Ziel Heizkosten zu sparen. Dazu ist erfindungsgemäß eine Scheibe aus Kunststoff vorgesehen, vorzugsweise Plexiglas, welches durch Dichtungen Saugnapfartig an die existierende Scheibe angebracht wird. Mit Hilfe einer Vakuumpumpe wird zwischen Plexiglasscheibe und der originalen Scheibe ein Vakuum erzeugt. Eine Dichtung und Distanzhalter verhindern den direkten Kontakt mit der Glasscheibe. Dies sorgt für bessere Wärmedämmungs-Werte ohne bauliche Veränderung am Fenster oder der Verglasung vorzunehmen. Die erfindungsgemäße Lösung ist günstiger als ein neues Fenster und erlaubt trotzdem Heizkosten einzusparen. Zudem besteht die Möglichkeit die zusätzliche Verglasung wieder zu enfernen.

Markt & Umfeld

Gesucht wird nach Produzenten die sich der Erfindung annehmen möchten. Das angemeldete Patent bietet hierfür eine solide Grundlage.

 

del.icio.usmister wong

 

Anmelden

 
Noch keinen Zugang
Innovationscheck
Erfinderladen, Lychener Str. 8, Berlin

Fragen

Finden Sie die Erfindung sinnvoll?
ja
nein
 
Nächste Frage »

Weitere Projekte

  • Handy mit integrierten Solarzellen
  • Multitafel
  • Regalsessel
  • Gartenstecktisch
  • WaspHotel - Wespenfalle