• Noch keinen Zugang?
  • Erfinder kontaktieren
  • Auf Facebook teilen
  •  

Orchideenübertopf

  • Eingestellt 14.05.2014
  • Stand Beschreibung/Zeichnung
  • Schutzart Geschmacksmuster
  • Gesucht Produzent, Vertrieb, Werbung, Prototypenbau
  • Länder Deutschland
 
 

Bewertung

  • Durchschnittliche Bewertung 0
  •  
Noch keine Bewertungen abgegeben.
 
 
 

Beschreibung

Durch den Übertopf werden die Wurzeln der Pflanzen optimal mit Luft und Licht versorgt. Gleichzeitig wird Staunässe verhindert. Dies wird durch eine partielle Öffnung des Gefäßes erreicht, wodurch sich herkömmliche Übertöpfe in puncto Design völlig neuartig gestalten lassen.
Die Erfindung ist so gedacht, dass der Übertopf in Verbindung mit lichtdurchlässigenKunststoffinnentöpfen genutzt wird, welche bereits überall im Handel angeboten werden.
Beim neuartigen Übertopf besteht die Möglichkeit die Töpfe aus lichtundurchlässigen Materialien zu fertigen, wodurch sich hinsichtlich des Designs mehr Möglichkeiten bieten.
Zusätzlich, um Staunässe im Wurzelbereich zu verhindern, verfügt der Topf über einen etwas über dem Boden liegenden Innenring, der den inneren Topf etwas oberhalb des Bodens fixiert. So ist für eine ideale Umgebung der Orchidee gesorgt.

Problemstellung

Manche Pflanzen besitzen ganz eigene Bedürfnisse, die der Pflanzenliebhaber bestrebt ist zu erfüllen. Leider muss in manchen Fällen ein gewisser Kompromiss eingegangen werden. Orchideen besitzen Luftwurzeln, die ein Verlangen nach Luft und Licht besitzen. Um der Pflanze das bestmögliche Umfeld zu schaffen, muss auf lichtdurchlässige Übertopfe zurückgegriffen werden.
So schön Orchideen sind, so hart ist der optische Kontrast, der durch diese Lösung geschaffen wird.

Lösung

Der innovative Orchideenübertopf bietet endlich die perfekte Lösung für Pflanze und Umgebung.
Dadurch, dass der Topf mit einer entsprechenden Öffnung gestaltet ist, braucht dieser nicht mehr
lichtdurchlässig gestaltet sein und bietet somit ein großes Spektrum an Designmöglichkeiten,
welches dem individuellen Geschmack entgegenkommt. Gleichzeitig fühlt sich die Orchideepudelwohl, da genug Frei- und Lichtraum für ihre Wurzeln herrscht.

Markt & Umfeld

Selbstversuch des Erfinders mit Orchideen:

Seit Dezember 2013 werden Orchideen in einem einfachen Prototypen aus Kunststoff gehalten. Im Vergleich zu anderen, an gleicher Stelle befindlichen Orchideen, zeigt sich nicht nur eine deutliche Chlorophyllansammlungen in den Wurzeln, als auch eine stabilere Blattform und zugleich eine Blühdauern die seit Dezember 2013 anhält. Bei den Vergleichsorchideen die in herkömmlichen geschlossenen Töpfen stehen, werfen die Pflanzen ihre Blüten in der Regel nach spätestens 4 Monaten ab.

 

del.icio.usmister wong

 

Anmelden

 
Noch keinen Zugang
Innovationscheck
Erfinderladen, Lychener Str. 8, Berlin

Weitere Projekte

  • Multitafel
  • Modellierputz intra 800
  • Wassersparschaltung
  • Mobile Strandliege