• Noch keinen Zugang?
  • Erfinder kontaktieren
  • Auf Facebook teilen
  •  

Ultraleichtfahrzeug mit variabler Sicherheitszelle

  • Eingestellt 30.07.2014
  • Stand Prototyp
  • Schutzart Patent erteilt
  • Gesucht Lizenznehmer, Vertrieb, Beteiligungskapital, Werbung
  • Länder Deutschland
 
 

Bewertung

  • Durchschnittliche Bewertung 0
  •  
Noch keine Bewertungen abgegeben.
 
 
 

Beschreibung

Das Ultraleichtfahrzeug kommt den optimalen menschlichen Bedürfnissen der Fortbewegung sehr nahe.
1.) Ein Höchstmaß an Sicherheit wird mit dem Alucore-Composite Rahmen der
Sicherheitszelle und der Anbindung der pneumatischen Verkleidung erreicht. Der Mensch sitzt im AIRBAG.
2.) Die pneumatischen Muskeln erhöhen das Sicherheitskonzept, indem der Schwerpunkt beim Einspur-Basis-Fahrzeug in der schwierigen Anfahrphase durch Senken des Kurbeltriebes und Heben des Sitzes in eine aufrechte Sitzposition erzielt wird.
3.) Das Sicherheitskonzept wird dadurch erhöht, dass der tiefe Schwerpunkt durch Anordnung der schweren Komponenten, wie Getriebe und E- Motor an unterster Position in der Mitte des Fahrzeuges sich befinden.

Es gibt ein Basis-Einspur-Fahrzeug als Prototypen für eine serienreife Produktion, aus welchem weitere 4 Fahrzeugtypen mit serienreifen Komponenten hergestellt werden können.

Problemstellung

Liegefahrräder und Velomobile besitzen gegenüber herkömmlichen Fahrrädern einen klaren aerodynamischen Vorteil, was bei gleicher Muskelkraft höhere Geschwindigkeiten bedeutet.
Weiters sind individuelle Anpassungen meist nicht wirklich umsetzbar, wie auch das Liegefahrrad selbst sozusagen als fertiges, unflexibles Mobil erworben wird.
Das Einspurliegerad mit dem hohen Schwerpunkt des Kurbeltriebes über der Gesäßposition ist ein absolutes Kaufhindernis, weil meistens die erste Probefahrt mit einem Sturz endet.

Lösung

Das Ultraleicht-Fahrzeug mit variabler Sicherheitszelle punktet im Vergleich zu anderen, gängigen
Liegefahrrädern mit einigen Vorteilen. Kernpunkt bildet die Implementierung pneumatischer
Muskeln, welche nicht nur Stöße abfedern, sondern es auch ermöglichen die Sitzposition ganz
einfach zu verändern. Auf diese Weise erhöht sich der Komfort des Fahrers enorm und Übersicht in
sonst unübersichtlichen Verhältnissen ist gewonnen. Ebenso zeichnet sich das Ultraleicht-Fahrzeug
durch die Verwendung weniger, stabiler Komponenten aus, welche individuelle Anpassungen
erlauben. Optional kann ebenso ein Hybridantrieb integriert werden, der durch die Rückeinspeisung der Bremsenergie nicht nur effizient ist, sondern das ganzheitliche Konzept der biomechanischen Maschine unterstreicht.

 

del.icio.usmister wong

 

Anmelden

 
Noch keinen Zugang
Innovationscheck
Erfinderladen, Lychener Str. 8, Berlin

Weitere Projekte

  • Notenpultleuchte erstmalig mit High Power LED - Batteriebetrieben
  • personal computer mit 2 monitoren
  • Sichtsystem mit Stroboskopeffekt