• Noch keinen Zugang?
  • Erfinder kontaktieren
  • Auf Facebook teilen
  •  

Bremse für Fahrräder, mit einstellbarem Abstand zwischen den Bremsschuhen und der Radfelge

  • Eingestellt 19.06.2018
  • Stand Prototyp
  • Schutzart Patent angemeldet
  • Gesucht Produzent
  • Länder weltweit
 
 

Bewertung

  • Durchschnittliche Bewertung 0
  •  
Noch keine Bewertungen abgegeben.
 
 
 

Beschreibung

Bei den meisten Felgenbremsen sind die Bremsarme inklusive Bremsschuhe an Bremssockel angebracht. Wenn der Bremshebel losgelassen wird, bewegen sich die Bremsschuhe im Idealfall um die gleiche Wegstrecke zurück. Wenn sie das nicht tun, ist die Felgenbremse nicht richtig zentriert und ein Bremsschuh kann an der Radfelge schleifen. Auch wenn die Bremse richtig eingestellt wurde, können die Bremsarme unter bestimmten Umständen in Schieflage geraten.
Die Lösung: Damit die Bremsschuhe immer den gleichen Abstand zur Radfelge haben, wird der Rückstell-Weg der Bremsarme begrenzt. In diesem Fall drückt die Rückstellfeder den Bremsarm an eine Begrenzung und der Abstand zwischen Bremsschuh und Radfelge bleibt konstant.
Die Radbremse kann so konstruiert werden, dass der Abstand zwischen Bremsschuh und Radfelge einstellbar ist, mit jeweils einem am Ansatzelement angebrachten Einstellelement, das an den Bremsschuhhalter drückt.

Problemstellung

Die so genannte Cantilever-Bremse ist die am meisten verwendete Bremse bei Fahrrädern. Bei dieser Felgenbremse sind die beiden Bremsarme inklusive Bremsschuhe an jeweils einem Bremssockel angebracht. Wenn der Bremshebel am Fahrradlenker nach dem Bremsvorgang losgelassen wird, bewegen sich auf beiden Seiten der Radfelge die Bremsschuhe im Idealfall um die gleiche Wegstrecke zurück. Wenn sie das nicht tun, ist die Felgenbremse nicht richtig zentriert. In extremen Fällen bleibt ein Bremsschuh in Kontakt mit der Radfelge und schleift daran. Auch wenn die Felgenbremse richtig eingestellt (zentriert) wurde, können die Bremsarme unter bestimmten Umständen in Schieflage geraten. Das geschieht vor allem dann, wenn Wasser oder Schmutz zwischen die Teile der Felgenbremse eindringt.

Lösung

Damit die Bremsschuhe immer den gleichen Abstand zur Radfelge haben, wird der Rückstell-Weg der Bremsarme begrenzt. In diesem Fall ist es nicht maßgebend, welche Kraft die Rückstellfedern entwickeln. Wenn die Bremse nicht betätigt wird, drückt die Rückstellfeder den Bremsarm an eine Begrenzung und der Abstand zwischen Bremsschuh und Radfelge bleibt konstant.
Die Radbremse kann so konstruiert werden, dass der Abstand zwischen Bremsschuh und Radfelge einstellbar ist, mit jeweils einem am Ansatzelement angebrachten Einstellelement, das an den Bremsschuhhalter drückt.
Patent im DPMA Register: https://register.dpma.de/DPMAregister/pat/register?AKZ=1020150161709

Markt & Umfeld

Da die beschriebene Felgenbremse sich konstruktiv an der meistverwendeten Bauart orientiert, bedeutet die Anpassung des bestehenden Herstellungsprozesses keinen großen Aufwand, um die Erfindung umzusetzen.

 

del.icio.usmister wong

 

Anmelden

 
Noch keinen Zugang
Innovationscheck
Erfinderladen, Lychener Str. 8, Berlin

Weitere Projekte

  • BIGTEE
  • Tragbarer und flexibel einsetzbarer Stromgenerator
  • Adventskalender mit Zugschnur
  • Renewable Energy Switching Converter