• Noch keinen Zugang?
  • Erfinder kontaktieren
  • Auf Facebook teilen
  •  

Phosphoreszierendes Nachtlicht

  • Eingestellt 15.11.2019
  • Stand Funktionsmodell, Beschreibung/Zeichnung
  • Schutzart Gebrauchsmuster angemeldet
  • Gesucht Testkunden, Pressekontakte
  • Länder Deutschland
 
 

Bewertung

  • Durchschnittliche Bewertung 0
  •  
Noch keine Bewertungen abgegeben.
 
 
 

Beschreibung

Dieses Nachtlicht beruht auf der Verwendung von phosphoreszierendem Material. Solche Materialien leuchten im Dunkeln nach. Bekannt ist die Verwendung auf Ziffernblättern von Uhren und auch als Glow-in-the-dark. Wenig oder nicht bekannt ist die Phosphoreszenz von Glasfaservlies. Gewöhnliches Glasfaservlies (E-Glasfaservlies) leuchtet nach Bestrahlung mit Tages- oder Kunstlicht stundenlang nach, mit einem schwachen roten Licht. Zu sehen nur, wenn viele Lagen Glasfaservlies übereinander liegen und in einen dunklen Raum gebracht werden (und die eigenen Augen sich an die Dunkelheit angepasst haben). Eine Anwendung als Nachtlicht ist schon in Betrieb.

Problemstellung

Nachtlichter aus phosphoreszierendem Material wie Zinksulfid sind nichts Neues. Das im Dunkeln grünlich leuchtende Material ist hinlänglich bekannt.
Es gibt nur wenige und teure Ersatzmaterialien zum Zinksulfid.

Lösung

Standard-Glasfaservlies als im Dunkeln nachleuchtendes Material. Die geringe Leuchtkraft wird durch viele Schichten aus Glasfaservlies deutlich verstärkt. Das ausgestrahlte Licht hat eine warme rote Farbe und wird gut von hellen Oberflächen reflektiert.

Markt & Umfeld

Beleuchtungstechnik, Notlicht, Forschung

 

del.icio.usmister wong

 

Anmelden

 
Noch keinen Zugang
Innovationscheck
Erfinderladen, Lychener Str. 8, Berlin

Weitere Projekte

  • Lichtschacht - Deko vom feinsten
  • Raumdekoration - Gardidu
  • Abdeckung von Herdplatten