• Noch keinen Zugang?
  • Erfinder kontaktieren
  • Auf Facebook teilen
  •  

BindenFIX

  • Eingestellt 31.07.2009
  • Stand Funktionsmodell, Beschreibung/Zeichnung
  • Schutzart Patent angemeldet
  • Gesucht Beteiligungskapital, Testkunden, Patentkäufer, Pressekontakte, Übersetzungen
  • Länder Deutschland, EU
 
 

Bewertung

  • Durchschnittliche Bewertung 5
  •  
Eine Bewertung
 
 
 

Beschreibung

Die Idee stammt von einer Mitarbeiterin aus dem ambulanten Pflegebereich. Das Produkt ist ein Gerät, welches zum Aufwickeln von elastischen Binden bis 12cm Breite benötigt wird. Das Gerät besteht aus einer Ober-und Unterschale, mehreren Rollen zwischen denen die Binden geführt und geglättet werden. Die Kurbel zum Aufwickeln wird aus der unteren Schale genommen damit man die Binde bequem zwischen die beiden parallelen Stangen einfädeln kann. Danach wird die Kurbel mit Binde positioniert und die Oberschale geschlossen. Der Kurbelvorgang kann beginnen. Die Binde ist dabei, ohne, dass die Hände zur Führung genommen werden müssen, akkurat und ohne Zug nach ca. 15 Sekunden aufgewickelt und kann von den Stangen abgezogen werden. Bisheriger Zeitaufwand ca.45 Sekunden.
Zum platzsparenden Verstauen wird die Kurbel parallel an der Seite ausgerichtet und der Griff eingeklappt. In dieser Position lässt sich die Kurbel nicht mehr bewegen und kann beim schnellen Hantieren nicht beschädigt werden.

Problemstellung

Es war schon immer mit einem großen Zeitaufwand verbunden elastische Binden wieder aufzuwickeln.
Richtig akkurat ausgerichtet hat man diese auch nie wieder bekommen. Und, seien Sie ehrlich, ist Ihnen nicht schon mal die eine oder andere fast voll aufgewickelte Binde aus den Händen geglitten? In der ambulanten Pflege wird die Zeit immer mehr gekürzt und wichtige Dinge werden einfach nicht mehr gemacht.
Es gibt große, globige und schwere Bindenaufwickelmaschinen für teures Geld zu kaufen. Aber mit zum Patienten kann man diese nicht mitnehmen. Diese sind in Krankenhauswäschereien sinnvoll wo sie nicht bewegt werden müssen. Die Binden verlieren aber mit der Zeit an Elastizität weil sie mit den Fingern geführt und somit vorgestrafft werden müssen. Abgeschliffene Fingerkuppen ?

Lösung

- Ein leichtes Gerät das überall eingesetzt werden kann.
- ohne daß man die Hände zur Führung benutzen muss.
- ohne Motor, damit es auch bei Akku-/Elektrizitätsmangel funktioniert.
- für gehandicapte Personen auch mit einer Hand bedienbar.

Markt & Umfeld

Die Kunden sind vor Allem die ambul. Pflegedienste, Pflegeheime, Kliniken, Kosmetikstudios(Lymphdrainage), Ärzte, Massagepraxen, jede Person die Binden aufwickeln muss. Weltweit

 

del.icio.usmister wong

 

Anmelden

 
Noch keinen Zugang
Innovationscheck
Erfinderladen, Lychener Str. 8, Berlin

Fragen

Gibt es weitere Einsatzfälle, wie die beschriebenen, bei denen das Gerät eingesetzt werden könnte?
 
Nächste Frage »

Weitere Projekte

  • Vorrichtung zur Korrektur der Haltung
  • Waschautomat work smart