• Noch keinen Zugang?
  • Erfinder kontaktieren
  • Auf Facebook teilen
  •  

Biovase

  • Eingestellt 03.05.2010
  • Stand -
  • Schutzart Patent erteilt
  • Gesucht Patentkäufer
  • Länder weltweit
 
 

Bewertung

  • Durchschnittliche Bewertung 4
  •  
Eine Bewertung
 
 
 

Beschreibung

Verzeihen Sie mir die Übersetzungsfehler
Lassen Sie mich zunächst kurz vorstellen.
Mein Name ist Paul Looije, Niederländischer Staatsangehöriger, plus 65 Jahre alt, ehemaliger Chemie-ingenieur an einer Amerikanischen Firma, mehrere Herz Bypässe.
Vor ein paar Jahren erfand ich durch Zufall ein Produkt von denen viele Leute haben gesagt: brilliant.

Das Produkt Ich moechte introduzieren ist die Biovaas (so genannt in Niederländisch)
Die Biovase ist ein biologisch abbaubares wegwerfbaren Blumenvase.
Die Blumenvasen sind aus Bio-Kunststoff.
Bio-Kunststoffe sind Kunststoffe aus Pflanzen und (nicht Verbrauchsgüter) Gemüse wie Mais, Stärke, Getreide, Maniok, sugerbeets, Zuckerrohrarbeiter, etc. (\\\"erneuerbaren Quellen\\\" wie sie genannt werden)
Das Produkt ist in jeder Dicke und Form patentiert. (NL 1030400, EP 1928283, US2008206501 und WO2007030007)

Problemstellung

Aus gesellschaftlicher Sicht ist die biologisch abbaubare Wegwerfvase voll und ganz vertretbar, dies auf Grund der Tatsache, dass
1. die Vase aus Biokunststoff von der Produktion her sehr umweltfreundlich ist, weil man sich bezüglich des Rohstoffs so gut wie keiner primären Quellen, wie Öl, Bäumen usw. bedient;
2. zur Produktion von Papier, woraus Wegwerfvasen auch hergestellt werden, von sehr umweltschädlichen Stoffen, wie Chlor und Schwefelverbindungen Gebrauch gemacht wird;
3. Vasen aus Biokunststoff kompostierbar sind und demnach in der Biomülltonne deponiert werden dürfen;
4. die Verbrennung dieser Vasen aus Biokunststoff einen höheren Verbrennungswert aufweist, als es bei den üblichen Kunststoffen, wie PET, PP und PE der Fall ist, und auf Grund dessen keine giftigen Stoffe, wie D

Lösung

Es ist nämlich nicht nur die Kompostierbarkeit, sondern auch der Rohstoff des Produkts, auf Grund dessen die Biokunststoffe die Umwelt weniger belasten.
Sowohl die verwendeten Rohstoffe, als auch die benutzten Farbstoffe (Master Batches) entsprechen den
ASTM 6400:1999, ASTM 6868 und EN 13432 Standards und sind GMO-frei (Genetically Modified Organism – free)
Diese Materialien werden in einer Kompostierungsanlage in biologisch abbaubaren 60-180 Tage.

Markt & Umfeld

Blumen Wasser enthält große mengen (wie Sie wissen), von pathogenen Mikroorganismen (MO), blumen im Zimmer Patienten haben in der Regel eine Lebensdauer von bis zu 1 Woche und wenn in das Wasser ein Konservierungsmittel (zB klare Chrysal ®) hinzugefügt ist, um das wachsen des Mikroorganismen zu stoppen, würde die Blumenvase nur nachgefüllt 1 mal pro Woche --- nicht waschen, wegen bactrien verbreitung

Gewährung oder Entgegennahme einen Blumenstrauß mit Vase enthalten, die zusammen mit den verwelkten Blumen entsorgt werden, wird auch für viele Menschen ansprechen.
Keine Reinigung von verschmutzten Vasen (schleimigen Bakterien) etc. sind ebenfalls Vorteile.
Wasser in der Toilette und alte Blumen mit Biovase können in den grünen Kasten gesetzt werden

 

del.icio.usmister wong

 

Anmelden

 
Noch keinen Zugang
Innovationscheck
Erfinderladen, Lychener Str. 8, Berlin

Weitere Projekte

  • Universeller elektrischer Schaukelantrieb
  • Leuchtender Bilderrahmen aus Sandstein
  • neuartige Stoffmuster