• Noch keinen Zugang?
  • Erfinder kontaktieren
  • Auf Facebook teilen
  •  

funktionales Spielzeug , Alltagshelfer,Türöffner

  • Eingestellt 26.05.2010
  • Stand Funktionsmodell, Beschreibung/Zeichnung
  • Schutzart Gebrauchsmuster erteilt
  • Gesucht Produzent, Lizenznehmer, Patentkäufer, Prototypenbau
  • Länder Deutschland
 
 
Eine umfangreiche Beschreibung habe ich auf meiner Homepage hinterlegt. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach einer Kontaktaufnahme.

Bewertung

  • Durchschnittliche Bewertung 4
  •  
3 Bewertungen
 
 
 

Beschreibung

im Deutschen Marken- und Patentamt veröffentlicht

bei meiner Idee handelt es sich, um ein handliches beliebig gestaltetes Formteil (einfach herstellbar z.B. aus Spritzguss) welches Kleinkindern, älteren, behinderten oder Menschen mit Gelenkerkrankungen den Lebensalltag erheblich erleichtert. Da Haustüren am Schließschloss oftmals schwergängig sind, ermöglicht dieses Formteil das schnelle und
leichte öffnen. Die Idee ist aufgrund des eigenen Bedarfes entstanden, als unser Sohn mit 4 Jahren weinend vor unserer Haustür stand. Mittlerweile ist er fast 7 Jahre und verwendet immer noch mein Funktionsmodell.
Die Prüfung und Herstellung des Formteiles dürfte sehr preiswert sein. Der Nutzen aber von großer Bedeutung für die körperlich Schwachen.
Eine umfangreiche Beschreibung habe ich auf meiner Homepage hinterlegt.
Gebrauchsmuster 15.07.2010 eingetragen.
Ich würde mich freuen, wenn jemand das Potential der Idee erkennt und mir hilft die Idee Realität werden zu lassen.

Problemstellung

Meine Idee beschäftigt sich mit einem Problem, vor dem sicher schon sehr viele Kinder und Eltern gestanden haben.
Die Lösung stellt einen wirklichen Helfer im Lebensalltag dar.

Es handelt sich, um eine Türaufschließhilfe, die insbesondere Kinder in die Lage versetzt, Haustüren allein zu öffnen.

Unser Sohn ist sehr sensibel und war im Alter von 4 Jahren auch sehr ängstlich.
Beim Spielen auf unserem Grundstück, mussten wir die Haustür immer offen lassen.
Zum einen, weil Kinder in diesem Alter ständig rein und raus wollen und zum anderen, weil unser Sohn sich sicherer gefühlt hat, wenn er jederzeit ins Haus konnte.

Ähnlich verhält es sich bei älteren oder körperlich behinderten Menschen. Auch diese können oftmals nur unter großer Kraftanstrengung und Schmerzen die Türschlösser

Lösung

Dieses Problem wird durch die Türaufschließhilfe gelöst, indem ein für Kinder handlicher Gegenstand (Form und Größe variabel) mit einem Formteil verbunden wird, welches mit einem vertikalen und einem horizontalen Schlitz
(jeweils ca. 3-4 Millimeter breit und ca. 10-12 Millimeter tief) versehen ist.
Ein Schlitz dient zu Aufnahme des Schlüsselkopfes und der andere zur Aufnahme eines, wenn vorhandenen Schlüsselringes. Um die Drehkraft am Drehpunkt zu erhöhen, wird das Formteil mit einem beliebigen anderen Formteil (z.B. einer Spielzeugfigur), in einem Winkel von ca. 90 Grad verbunden.
Dieses Formteil (2), sollte in etwa die Länge von 80-120 Millimetern
haben, damit eine genügend große Kraft am Drehpunkt erzeugt werden kann. Das Drehmoment am Schließzylinder muss kleiner 2,5 Nm sein.

Markt & Umfeld

Eine Umsetzung am Markt ist mir nicht bekannt.

Wie kann die Umsetzung dieser Idee das Leben der Menschen erleichtern?


Kleinkinder im Alter von 4 – 8 Jahren, mit nicht ausreichenden körperlichen Voraussetzungen können z.B. Hauseingangstüren ohne fremde Hilfe öffnen.

Ältere Menschen die auf Grund Ihres Alters ebenfalls nicht über die körperlichen Kräfte in den Händen verfügen, erhalten eine sichere und einfach zu handhabende Türaufschließhilfe.

Erkrankten und chronisch erkrankten Menschen, die z.B. auf Grund von rheumatischen Erkrankungen sehr starke Schmerzen bei hohen Kraftaufwendungen in den Gelenken verspüren, können diese Schmerzen erspart bleiben

 

del.icio.usmister wong

 

Anmelden

 
Noch keinen Zugang
Innovationscheck
Erfinderladen, Lychener Str. 8, Berlin

Fragen

Finden Sie die Erfindung sinnvoll?
ja
nein
 

Weitere Projekte

  • Schmerzarme Injektion mit
  • Tabakstopfbord
  • YGRILL