• Noch keinen Zugang?
  • Erfinder kontaktieren
  • Auf Facebook teilen
  •  

Abfallverdichter

  • Eingestellt 26.03.2012
  • Stand Beschreibung/Zeichnung
  • Schutzart Patent erteilt
  • Gesucht Produzent, Lizenznehmer, Vertrieb, Beteiligungskapital, Patentkäufer, Promotion, Werbung, Pressekontakte, Prototypenbau
  • Länder Deutschland
 
 

Bewertung

  • Durchschnittliche Bewertung 1
  •  
Eine Bewertung
 
 
 

Beschreibung

Abfallverdichter für den Hausgebrauch, zum reduzieren von Müllvolumen und direkten befüllung von Müllsäcken .

Es wird weniger Lagerplatz für Hausmüll benötigt, und kleinere Mülltonnen reichen aus b.z.w. längere Zeit. (Kostenersparnis)

Es handelt sich um ein Haushaltsgerät welches den alltäglichten Hausmüll (wie z.B. Verpackungen für den gelben Sack, Getränkekartons, Blechdosen, oder auch Essensreste,...) in 3 Stufen bearbeitet.
Im Gegensatz zu Müllpressen, wird unnötige Luft ebenfalls beseitigt, ohne jedoch den Abfall zu einem Ballen zu verpressen, sondern dieser lose im Müllbeutel bleibt.

Durch eine relativ einfache aber effektive Bauweise existiert eine Robustheit gegenüber unterschiedlichsten Materialien, so wie ein geringer Raumbedarf.

Problemstellung

Unterschiedliche Formen von weggeworfenen Gegenständen, wie z.B. Verpackungen, nehmen als Abfall ein verhältnismäßig großes Volumen ein.

Dadurch wird das Fassungsvermögen eines Müllsackes, durch unnötig entstehende leere Räume nicht genug ausgenützt. Das bloße hineinwerfen und Umfüllen von Abfällen in andere Behälter, verursacht ebenfalls ein überflüssiges Volumen.

Problemstellung ist ein möglichst breites Spektrum von Hausmüll im Volumen deutlich zu verringern, bei einer direkten Befüllung in einen Müllsack. Zu berücksichtigen ist eine möglichst geringe Baugröße, um das Aufstellen für private Haushalte zu ermöglichen.

Lösung

Eine direkte Befüllung, des Müllsackes, erspart ein Umfüllen aus einem Abfallbehälter, und mögliche Verdichtungsverluste. So wird ein zusätzlicher Speicherraum für Abfall überflüssig. Außerdem erlaubt ein Schutzdeckel mit Zweihandbedienung und der elektrische Antrieb von 230 Volt, den Anschluss in privatem Haushalt. Eine Kombination von Elektromotor und Planetengetriebe bringen eine hohe Kraftentwicklung, bei geringem Raumbedarf und sauberer Anwendung. Der Abfall durchläuft rotierende Abscherkeile, Kurbelpresse wie eine anschliessende Förderschnecke (das Spektrum von verarbeitenden Materialien wird so um vielfach erweitert). Der zerkleinerte und verdichtete Abfall, wird von der Schnecke im Müllsack unter Kompression gehalten. Eine Winkelhalterung ermöglicht die Befestigung an einer Wand.

 
  • Abfallverdichter
  • Anwendungsbeispiel im Kellerbereich
 
 

del.icio.usmister wong

 

Anmelden

 
Noch keinen Zugang
Innovationscheck
Erfinderladen, Lychener Str. 8, Berlin

Fragen

Kennen Sie das Problem, welches die Erfindung löst?
ja
nein
 
Nächste Frage »

Weitere Projekte

  • PC-ergon-Pad
  • Kits zur Behandlung von Quallen-Vernesselungen
  • Fun-Schnaps PIMML
  • Steckdose kontrolierer