• Noch keinen Zugang?
  • Erfinder kontaktieren
  • Auf Facebook teilen
  •  

Mikro Permeabilität Cluster Control

  • Eingestellt 10.12.2008
  • Stand Beschreibung/Zeichnung, Marktreif
  • Schutzart Patent angemeldet
  • Gesucht Lizenznehmer, Vertrieb, Beteiligungskapital, Patentkäufer, Promotion
  • Länder Deutschland
 
 

Bewertung

  • Durchschnittliche Bewertung 0
  •  
Noch keine Bewertungen abgegeben.
 
 
 

Beschreibung

inline Sensor Messverfahren bieten vorteilhafte Möglichkeiten zur spektralen Transmissions oder Extinktionsmessung für die Bestimmung der pneumatisch statischen Gas oder Wasserdampfdurchlässigkeit dieser bewegten Materialien, wenn wesentliche Grundkriterien wie z.B. optische Transparenz, Opazität, Spektralverhalten im Bereich von 350 – 900 nm, Porengrößen von 50 nm bis 100 µm, Porencluster bis 500/cm2, Materialdichte, Konsistenz, Glätte, Glanz, usw. erfüllbar sind. Dabei ist das Anforderungsspektrum aufgrund der eingangs genannten Produktkonditionen und online Produktionskontrolle, kleinen geometrischen Porenabmessungen, Gasdurchgängen, relativ hohen Transportgeschwindigkeiten und wichtiger Messwert Reproduktion mit der optischen Porositätsmessung gut zu lösen.

Problemstellung

Permeable, naturporöse, Gas oder Wasserdampfdurchlässig, Nano oder Mikro perforierte Warenbahnen, Verpackung stoffe oder andere bewegte Materialien bewegen mit Transportgeschwindigkeiten bis zu 10000 mm/Sekunde bei Breiten bis zu 5000 mm, so dass sich pneumatische, Über, Unterdruck oder Jetstream systeme oder andere Materialberührende Prozessmessungen als inline Kontrolle exorbitant schwierig gestalten. Des Weiteren haften den Materialberührenden Messmethoden mögliche Nachteile hinsichtlich Bahnzugserhöhung, Materialabrieb, Faltenbildung, Undichtigkeit im Sensorkopfbereich, starken Verschmutzungen, Nichtlinearitäten und anderen Schwierigkeiten an.

Lösung

Optische online Sensormessverfahren bieten vorteilhafte Möglichkeiten zur spektralen Transmissions oder Extinktionsmessung für die Bestimmung der pneumatisch statischen Gas oder Wasserdampfdurchlässigkeit dieser bewegten Materialien, wenn wesentliche Grundkriterien wie z.B. optische Transparenz, Opazität, Spektralverhalten im Bereich von 350 – 900 nm, Poren größen von 50 nm bis 100 µm, Porencluster bis 500/cm2, Materialdichte, Konsistenz, Glätte, Glanz, usw. erfüllbar sind. Dabei ist das Anforderung spektrum aufgrund der eingangs genannten Produktkonditionen und online Produktionskontrolle, kleinen geometrischen Porenabmessungen, Gasdurchgängen, relativ hohen Transportgeschwindigkeiten und wichtiger Messwert Reproduktion mit der optischen Porositätsmessung gut zu lösen.

Markt & Umfeld

OPSS-1 Sensorsystem auch die Möglichkeit, nicht nur lokale Permeabilitäten, Nanodurchlässe, Massenporen, Mikrokanäle oder Mikroperforationszonen, stationär kontinuierlich zu messen, sondern auch auf einer travers bewegten Einheit eine Vielzahl sequentiell nebeneinander angeordneten Messzonen, Bereiche, Permeabilitätscluster und Vollflächenbereiche bis Materialbreiten von 5000 mm automatisiert zu detektieren und Messwert gerecht auszugeben. Andere Messgrößen wie z.B. die WDD nach ASTM oder ISO in g/cm2/h, Liquid, Jet Stream Penetration, Feuchtigkeitsverhalten, Partikelretension, Photonenstrom oder andere physikalische Eigenschaften sind nach entsprechenden optischen Voruntersuchungen möglich, sofern die Materialien eine bestimmte optische Transmission im gemessenen

 
  • OPSS-1 porosity sensor scanner
 
 

del.icio.usmister wong

 

Anmelden

 
Noch keinen Zugang
Innovationscheck
Erfinderladen, Lychener Str. 8, Berlin

Weitere Projekte

  • Solare Displays
  • Solar Sonic Energy Collector SSEC
  • Wasserwirbelkraftwerk